Danke an:
 
Sie sind hier:
Volksbankpräsident Lukas Ladurner und Vorstandsmitglied von „Südtirol hilft“ Martin Pfeifhofer.

Volksbank engagiert sich im sozialen Bereich

Die Südtiroler Volksbank will sich in Zukunft noch stärker sozial engagieren. Heuer hat sie ein besonders deutliches Zeichen gesetzt. Bei der Überlegung, ob im Laufe der Jahre angekaufte Kunstwerke, behalten oder verkauft werden sollen, hat man sich für einen Verkauf entschieden. Der Erlös soll sozialen Vereinigungen zur Verfügung gestellt werden, unter ihnen auch „Südtirol hilft“

Die Kunstwerke, die einen weiten Bogen der heimischen Kunstszene bot, waren seinerzeit angekauft worden, um die Künstler zu unterstützen. Da jedoch eine sachgemäße Aufbewahrung aufwendig und den Neubau eines entsprechend ausgestatteten Lagers erforderlich gemacht hätte, entschied sich der Verwaltungsrat zum Verkauf. Im Oktober fand die öffentliche Versteigerung der rund 180 Werke statt und der Erlös lag weit über den Erwartungen. Nun konnten die Geldmittel an die Hilfsorganisationen übergeben werden. Volksbankpräsident Lukas Ladurner konnte dem Vorstandsmitglied von „Südtirol hilft“, Martin Pfeifhofer, einen symbolischen Scheck mit der Summe von 43.000 Euro überreichen. Pfeifhofer bedankte sich herzlich für die Unterstützung und sicherte zu, dass jeder Euro dort eingesetzt wird, wo Menschen in Not geraten sind. Wie alle Spenden werde auch diese Summe zu 100% den Bedürftigen zukommen.