Danke an:
 

Pressespiegel 2013

3. RASENdes ENTENRENNEN

Am 30. August fand im Freizeitpark von Niederrasen bereits zum dritten Mal das RASENdes ENTENRENNEN unter der Schirmherrschaft des ASC Rasen statt.
Bei stark bewölktem Himmel zog es mehr und mehr Menschen an das kleine Bächlein im Park. Dieses diente abermals als Rennstrecke für die annähernd 300 Plastik-Entchen, deren Patenschaft man zuvor erwerben konnte.
In insgesamt 3 Läufen mussten die Entchen ihre Kämpferqualitäten beweisen und sich gegen Hindernisse und Konkurrenten durchsetzen.. Ein Riesenspaß für Klein und Groß, zumal es einiges zu gewinnen gab: einen 200-Euro-Gutschein von Erlebnisse24.com, Fotoapparat, Specksortimente der Metzgerei Steiner, Obstkorb des Obstmarkes Niederegger, kleine Küchenwaage, Tachometer; Mini-USB-Lautsprecher, Pizzagutschein der Pizzeria Willi, Raika-Artikel uvm.
In einem kleinen Zelt wurden leckere Kuchen aufgetischt, die von den freiwilligen Helfern bereitgestellt wurden. Vervollständigt wurde das kulinarische Angebot durch heißen Kaffee sowie Fruchtsaft aus dem Hause Horvat. All dies umrahmt von der Musik eines Ziehharmonikaspielers.
Ganz in der Tradition des ersten Entenrennens, das 1987 in Ottawa stattfand, kommt auch beim RASENdes ENTENRENNEN der gesamte Gewinn einer wohltätigen Organisation zu Gute. In unserem Fall freuen wir uns, einen tollen Betrag von 1026,90 an die Aktion „SÜDTIROL HILFT“ überweisen zu dürfen.

Einen speziellen Dank gebührt den vielen Förderern und Helfern, die diese Veranstaltung überhaupt erst möglich gemacht haben.

"Südtirol hilft" zieht Bilanz

Ganz besonderer Sekt übergeben

Im Rahmen der Promiversteigerungen  zu Gunsten von „Südtirol hilft“, werden immer ganz besondere Dinge versteigert, die man sonst nicht zu kaufen bekommt. Die Vereinigung der Südtiroler Sektproduzenten hat sich deshalb etwas Besonderes einfallen lassen. Im Rahmen ihrer Zusammenarbeit wird ein Gemeinschaftssekt produziert, zu dem alle Mitglieder beisteuern. Dieser Sekt wird nicht verkauft, sondern als „Botschaftersekt“ bei ganz besonderen Anlässen aufgeschenkt. Für „Südtirol hilft“ wurden zehn Jeroboam-Flaschen zu je drei Liter dieses Sektes bereitgestellt und versteigert. Christian Walzl von der Firma Kunstdünger in Schlanders sicherte sich den Zuschlag für 3.800 Euro. Zusammen mit dem bekannten Künstler und Grafiker Jochen Gasser  wurde eine ganz spezielle Etikette dafür entworfen, womit die Flaschen zu einem weiteren Unikat wurden. Auch die Verpackung in einer speziellen Holzkiste, die von den geschützten Werkstätten hergestellt wurde, macht diese Sektflaschen zu einer Besonderheit. Josef Reiterer, der Präsident der Südtiroler Sektvereinigung unterstrich bei der Übergabe die Besonderheit der Sektflaschen und freute sich, dass mit der Versteigerung eine wirklich stolze Summe für den guten Zweck erzielt werden konnte.

Landeshauptleute lösen Versteigerung ein

In der Vorweihnachtszeit hatte „Südtirol hilft“ die Gelegenheit beim Schopf gepackt und den Wechsel im Amt des Landeshauptmannes genützt, um gleich zwei Landeshauptleute zu versteigern, die auch sofort ihre Zusage gegeben haben. Und nun ist es zur Einlösung dieser Versteigerung gekommen. Stefan Kuen von der Versicherungsgesellschaft Assimeran war dieser Tag die Rekordsumme von 17.000 Euro wert, die für notleidende Familien und Einzelpersonen in Südtirol eingesetzt werden konnten. Beide Landeshauptleute haben sich auch mächtig ins Zeug gelegt, damit der Ersteigerer auch einen wirklich schönen Tag verbringen konnte, zu dem Stefan Kuen seine Mitarbeiter und Freunde eingeladen hat. Trotz des etwas unsicheren Wetters wanderten alle gemeinsam zur Gschnagenhardtalm unter den Geislerspitzen im Villnösstal. Dort kredenzte Durnwalder bei der versprochenen Weinverkostung ein paar besondere Tropfen. Dazu gab es Speck und selbst gemachte Gams- und Hirschwürste des Altlandeshauptmannes. Danach folgten Knödel und Gulasch mit Speck- und Leberknödel, die Landeshauptmann Kompatscher noch am Morgen zubereitet und gerollt hatte. Beim obligatorischen Watten bildeten die Landeshauptleute ein Dreamteam. Alle wollten gegen die beiden antreten und hofften auf einen Sieg. Die beiden Landeshauptleute mussten sich aber nur bei einem der zahlreichen Spiele geschlagen geben. Für Stimmung sorgte Toni aus Afing, der die Teilnehmer mehrfach zum Mitsingen brachte, Kompatscher begleitete ihn einmal auch auf der Teufelsgeige. Unter den Teilnehmern war auch Josef Unterholzner von der Firma Autotest. Er hatte sich ebenfalls an der Versteigerung beteiligt und ohne zu wissen wer sein Kontrahent war, die Versteigerungssumme in die Höhe getrieben.

Der private Tanzkurs mit Joachim Llambi

Ersteigert, zu Gunsten von Südtirol Hilft um 2.300 € hat Marlene Lobis von „Lobis Böden“ einen Tanzkurs für 7 Pärchen mit Joachim Llambi. Ob Anfängerkurs oder Spezialisierungskurs – einen Nachmittag lang gehört Joachim Llambi ihr und ihren Gästen. Gelernt wurden die „Cha Cha Cha“ Basis als lateinamerikanisches Beispiel und als Standarttanz der langsame Walzer. Die Tanzschüler waren Mitarbeiter der Firma „Lobis“, sowie einige Bekannte und Verwandte der Chefin Marlene.
Nach dem Tanzkurs gab es noch ein gemeinsames Abendessen im „Wirtshaus Vögele“ in Bozen, einem Restaurant der Gruppe "Südtiroler Gasthaus".

Forst erwirtschaftet 25.000 Euro an Spenden für „Südtirol hilft“

Der Forster Weihnachtswald, der vom 28. November 2013 bis 6. Januar 2014 erstmals seine Tore geöffnet hatte, stand ganz im Zeichen der besinnlichen Weihnachtszeit und der Nächstenliebe. So wurden in den knapp fünfeinhalb Wochen mehrere Initiativen gestartet, um Spenden für „Südtirol hilft“ zu sammeln. Startschuss war am 13. Dezember 2013, als der große „Südtirol hilft Tag“ ausgerufen wurde. Die Moderatoren der Radiosender „Südtirol1“ und „Radio Tirol“ servierten Glühbier und die gesamten Tageseinnahmen aus der Gastronomie wurden als Spende an die Hilfsplattform überreicht. Zu den erwirtschafteten 5.330 Euro dürfen weitere 15.000 Euro addiert werden, die bei der Benefizversteigerung vom 21. Dezember 2013 erreicht wurden.


Abgerundet wird das Ergebnis von weiteren Initiativen wie beispielsweise einem Schätzspiel oder dem Kegeltag. Beim Schätzspiel tippten die Teilnehmer, wie viele Flaschen für die Errichtung des Forst 1857 Flaschen-Christbaumes benötigt wurden. An diesem Spiel beteiligten sich 1.148 Personen, die pro Tipp eine Spende entrichteten. Beim einem am 4. Januar 2014 organisierten Kegeltag wurde von jedem Teilnehmer eine Spende als Startgeld kassiert. Die aus den unterschiedlichen Tätigkeiten zustande gekommene Summe von 23.324 Euro wurde von der Brauerei FORST und dem Braugarten-Betreiber Franz Reiterer auf den Endbetrag von 25.000 Euro aufgestockt.


„Wir sind froh, dass wir „Südtirol hilft“ mit dem Forster Weihnachtswald unterstützen konnten. Besonders begeistert sind wir, dass es uns auf Anhieb gelungen ist 25.000 Euro an Spendengelder aufzubringen, womit wir nach der Traumschiff-Lotterie den größten Betrag an diese lobenswerte Initiative überwiesen haben“, erklärt die Ideatorin des Forster Weihnachtswaldes Cellina von Mannstein. Aufgrund der positiven Resonanz soll 2014/15 eine weitere Auflage des Weihnachtswaldes folgen.

"Südtirol hilft" Promiversteigerungen. 42.050 Euro für den guten Zweck

Auch heuer wurde bei den Promiversteigerungen wieder bis zum letzten Moment gesteigert. Bis zum Zuschlag blieb jede einzelne der Versteigerungen höchst spannend. Ob VIP-Hahnenkammwochenende in Kitzbühl, Tanzkurs mit Joachim Llambi, Schowkochen mit Alexander Herrmann, der Almtag mit den beiden Landeshauptleuten oder der Vatikanbesuch mit unserem Diözesanbischof Ivo Muser, alle Versteigerungen waren heiß begehrt. Auch der ganz persönliche Sekt zur Verfügung gestellt von der Vereinigung der Südtiroler Sekthersteller mit eigenem Etikett von Jochen Gasser hat von Anfang an seine Liebhaber gefunden. Alle Versteigerungen zusammen haben am Ende haben die stolze Summe von 42.050 Euro eingebracht.

Diese Promis haben wir versteigert.

 

 

Traumschiff-Lotterie Gewinner Franz Schwarz bei Südtirol 1 und Radio Tirol

Ein sichtlich glücklicher Franz Schwarz hat sich bei Südtirol 1 und Radio Tirol den Gewinn der Traumschiff-Lotterie abgeholt. Eine exklusive Reise: Eine Asien-Kreuzfahrt für 2 Personen mit der „MS Deutschland – dem Traumschiff“, im Wert von über 11.000 Euro. Sie erleben vom 12. bis 25. März 2014, neben einer eindrucksvollen Reisevon Yangon (Rangun) nach Dubai, auch live die Dreharbeiten zur ZDF-Serie „das Traumschiff“. 

mehr ...

 

 

352.000 Euro am Spendentag von „Südtirol hilft“

 

 

Südtiroler setzen wieder starkes Zeichen von Solidarität und Menschlichkeit

Auch die achte vorweihnachtliche Spendenaktion von „Südtirol hilft“  wurde wieder zu einem beeindruckenden Zeichen von Solidarität und Hilfsbereitschaft. Sowohl die Promiversteigerungen als auch der Spendenmarathon am 23. Dezember brachten auch heuer wieder eine schöne Spendensumme ein, mit der wieder zahlreichen Familien und Einzelpersonen, die unverschuldet in eine Notlage gekommen sind, geholfen werden kann. Bis zum Abend des Spendenmarathons sind 352.000 Euro an Spenden eingegangen, - herzlichen Danke an alle Spender!  Mehr...

 

Der große Spendenmarathon 2013

Gespendet werden konnte auch in diesem Jahr über unsere Spendenhotline 800 832 890 an der Südtiroler Prominente die Spenden entgegen genommen haben.

 

Wer die Telefonate beantwortet hat sehen Sie hier:

Sonderversteigerung: Romantik pur zum Valentinstag

Für „Südtirol hilft“ hatte sich zum Valentinstag die Gelegenheit für eine sympathische Sonderversteigerung geboten. Der Caravan Park Sexten zählt zu den schönsten Campingplätzen Südtirols. Ein Juwel dort ist das Baumhaus, ausgestattet mit allen Annehmlichkeiten. Speziell zum Valentinstag stellte der Caravan Park Sexten dieses Baumhaus „Südtirol hilft“ zur Verfügung. Und damit hatten Sie die Möglichkeit Ihre Liebste oder Ihren Liebsten zum Tag der Verliebten mit einem Erlebnis zu überraschen, das an Romantik kaum mehr zu übertreffen ist. Das Erlebnispaket umfasste nicht nur einen Tag im Baumhaus (ausgestattet mit Whirlpool, eigener Sauna und Erlebnisdusche) sondern auch eine Flasche Champagner und einen Obstkorb, dazu einen romantischen Abend bei einem  4-Gänge-Menü im Restaurant Patzenfeld inklusive Weinbegleitung und ein richtiges Schlemmerfrühstück am Morgen. S